Sonntag, 5. Oktober 2014

Start in den Oktober

"Komm mit Kay, wir fahren zu meinem Bruder. Der hat Geburtstag und macht den Grill an." Da lasse ich mich natürlich nicht lange bitten und flott hatte ich mein Werkzeug sauber und meine Baustelle aufgeräumt. Es war Freitag um eins und die beste Zeit zum Feierabend machen. Fünf Minuten später saßen wir auch schon in dem kleinen Laden des Bruders meines Mauererkollegen.
Das Fleisch war super und natürlich gabs ein lecker Bierchen dazu. Doch meine Farm wartete auf mich und so verabschiedete ich mich von meinen lieben Gastgebern und fuhr ins Wochenende. Gestern dann stand "Oktoberfest" in meinem Kalender. Gut, es war kein Festzelt und die Biergläser fassten auch keinen Liter Bier, doch es wurde eine gemütliche Runde und gegen den Hunger gabs leckeren Gulasch mit Semmelknödel und Rotkohl, was übrigens mein Leibgericht ist.
Wir feierten bis zehn Uhr, auch wenn nicht alle bis zum Ende durchhielten.
Es war ein schöner Start ins Wochenende und der heutige Sonntag ist zum Ausruhen da. Da fällt mir ein, ich habe ja noch ein bisschen Gulasch von gestern im Kühlschrank. Na denn werd ich mal frühstücken.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ihr ward aber offensichtlich alle sehr fröhlich, wobei es auch eine sehr anstrengende und erschöpfende Feier gewesen sein muss, wie man auf dem letzten Bild unschwer erkennt. Aber man soll die Feste fallen wie sie feiern. :-) Oder umgekehrt. Gruß, Jörg

Anonym hat gesagt…

hallo kay,
na dann bueno proveche mein frühstück wäre das nicht gerade aber wer die ganze woche so schuftet wie du hat sich das verdient ;-)
lg aus dem kalten nassen deutschland toka