Donnerstag, 13. März 2014

Ostern schon was vor?

Na klar, Eier verstecken. Und danach? Wie wäre es denn, am Ostersonntag mit einem zünftigen Frühschoppen mit Livemusik? Wo? Na bei uns, auf der kleinen Farm. Wir wollen ein Schwein grillen und da wir das nicht alleine essen können, laden wir zum Osteressen auf die Farm ein. Unser Fluss hat geöffnet und unterm Wasserfall schmeckt ein lecker Bierchen besonders gut.
Wer also Lust hat, meldet sich bei mir unter parakay@live.de oder einfach unten die Kommentarfunktion nutzen. Ick freu mir und stell schon mal das Bier kalt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hola Bruderherz! Also wenn ich wüsste, wie das mit dem "Beamen" funktioniert, dann würde ich gern kommen. Bei Enterprise sah das immer so einfach aus, aber die Menschheit ist wohl noch nicht so weit. Also müssen wir wohl in Gedanken miteinander anstoßen und holen das im Sommer in Deutschland hoffentlich nach. LG Jörg

Anonym hat gesagt…

Wir würden auch sehr gerne kommen.
Hab gerade an meine Kletterrosen Ostereier gehängt.
Mutti

Helmut hat gesagt…

Ich hab mal versucht Elso zu erklären, dass wir in Deutschland Eier an die Bäume hängen. Das Gesicht hättest du sehen müssen, den Sinn wird er wohl in hundert Jahren nicht verstehen. An das jährliche Eiersuchen haben sich die Kinder ja nun schon gewöhnt. Aber wenn ich selbst mal drüber nachdenke - ein komischer Brauch.

Anonym hat gesagt…

Dann gibt es aber noch viele andere komische Bräuche und das Behängen einer Tanne mit Stanniolfäden und Kugeln ist für Elso bestimmt auch schwer zu verstehen. LG Jörg

Global Forest Report hat gesagt…

Neeee, dett mit Weihnachten kennen die. In Paraguay hängen die an Tannenbäume so viel Kugel und Stanniolfäden, dass die Bäume bald zusammenbrechen. Dett kennt Elso.