Dienstag, 11. Februar 2014

wie pflanze ich eine Kokospalme

Ich habe alles versucht.
Ich habe ein Strand nachgebaut und ein Sandbett mit 1kg Salz präpariert.
Ich habe im Pool das Meer nachgeahmt und sie so, wie sie schwamm in den Boden gelegt.
Und, ich habe sie in den Schatten gepflanzt, in den Halbschatten und in die Sonne. Immer ist sie gar nicht erst gekeimt oder nach kurzer Zeit eingegangen.
Jetzt habe ich wieder einen Versuch gestartet und es scheint beim vierten Versuch zu gelingen. Sie hat die weite Reise von Costa Ricas Strand zu uns auf die Farm gut überstanden und jetzt nach 5 Wochen hat sie auch schon zwei neue Blätter bekommen, unsere erste Kokospalme.
Damit sie nicht unserem gefräßigen Esel zum Opfer fällt, hat die kleine Palme einen eigenen Käfig bekommen.
Jetzt bin ich gespannt, ob sie den paraguayischen Winter übersteht. Dass Kokospalmen in Paraguay gedeihen, beweisen zwei große Exemplare in Aregua, die man auf dem Weg zum Stadtstrand findet.
Wenn alles gut läuft, könnte sie schon in fünf Jahren die ersten Früchte tragen, so wie diese 5 Jahre alte Cocopalme.
Jetzt noch die Frage, was habe ich bei diesem Pflanzversuch anders gemacht? Die Kokosnuss habe ich zur Hälfte in den Boden gesetzt. Jeden Tag reichlich Wasser drauf. Aber das Geheimrezept ist-(glaube ich)-das kleine Geschäft, welches ich ab und an am kleinen Palmenstamm erledige.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hola kay
wenn du vorher einige lecker bierchen getrunken hast, kann man gespannt sein wie die kokosnüsse schmecken :-)
lg toka

Anonym hat gesagt…

Das werde ich mal in der Fernsehsendung "Du und Dein Garten" veröffentlichen lassen. Thema: Männer-Pipi lässt Kokospalmen sprießen :-)
Gruß, Jörg