Montag, 29. Juni 2015

Rosella für Marmelade, Saft und Wein

Es ist eine Pflanze, über die man nicht allzu viel im Internet findet und auch zum Namen gibt es widersprüchliche Angaben. Wir nennen sie Rosella.
Die Pflanze hat eine fleischige, rote Blüte, welche zu Marmelade, Saft oder auch Wein verarbeitet werden kann, wobei der Geschmack an die Sauerkirsche erinnert. Wir hatten in diesem Jahr eine tolle Ernte und der Jahresvorrat an Marmelade ist eingekocht. Weiter liegen einige Liter leckerer Saft in der Gefriertruhe und auch zehn Liter Wein sind angesetzt. Und weil es draußen Winter ist, stehen diese zehn Liter momentan in unserem Bad auf der Fußbodenheizung.
Jetzt blubbert der Kanister stetig vor sich hin und wir sind gespannt, ob das Experiment "Rosellawein" klappt.
Unsere bisherigen Versuche Wein zu machen, beliefen sich auf Pampelmusenwein und Guavenwein. Während der Pampelmusenwein so ziemlich zu Hundert Prozent geschmacklich voll daneben lag, war das Ergebnis aus der Frucht der Guave durchaus schmackhaft und es entstand ein fruchtig, leichter Wein, für laue Sommernächte.
In zwei bis drei Monaten wissen wir mehr und bis dahin gibts eben weiter lecker Bierchen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bitte kein Glas Rosellamarmelade in den Koffer. Das verträgt
sie nicht so gut.
Mutti

Giuseppe Bottazzi hat gesagt…

@Anonym

... den Rosellawein verträgt sie womöglich besser.

Anonym hat gesagt…

Guten Appetit! Der richtige Name ist Roselle, s.hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Roselle_%28Pflanze%29