Montag, 11. Februar 2013

ein kleiner Apfel in Paraguay

Vor zwei Jahren pflanzten wir ihn bei uns auf der Farm. Im vergangenen Frühling zeigte sich seine erste Blüte und heute konnten wir die erste Ernte von unserem Apfelbaum einfahren. Sie fiel nicht so groß, wie die diesjährige Mangoernte aus und doch, nach viel Liebe und Zuneigung, welche ich meinem Apfel entgegenbrachte, konnte ich ihn heute pflücken.
Er war nicht sehr groß, oder besser gesagt er war sehr klein, aber trotzdem, nachdem ich ihn wie meinen eigenen Augapfel behütet hatte, lag er nun aufgeschnitten vor mir. Und was soll ich euch sagen? Hmmmmm, lecker war er.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo kay
ich hab immer gedacht in py wachsen keine äpfel wg fehlendem frost -hat mit mal jemand erzählt- aber wenn das mit den äpfeln klappt kannst du dich ja mal an apfelmost versuchen ist auch sehr lecker :-)
lg toka

Anonym hat gesagt…



toll, dass er es geschafft hat.
Mutti