Mittwoch, 18. April 2012

Pilzzeit in Paraguay

Es ist Herbst in Paraguay und wie in Deutschland, ist es auch hier die Zeit der Pilze. Nicht nur Wiesenchampions sprießen aus der Erde, sondern auch Waldpilze findet man in den Wäldern. Bei meinem gestrigen Spaziergang durch unseren Wald stolperte ich über Maronen und Butterpilze.
Insgesamt 10kg Pilze waren nach 15min in unserem Korb.
Doch woran erkennt man die essbaren Pilze. Essbare Röhrenpilzen habe ein ziemlich einfaches Merkmal. Alle Röhrenpilze, die keine Netzhaut über dem Stiel haben kann man essen. Eine Ausnahme macht der Steinpilz, der trotz seiner Netzhaut ein hervorragender Speisepilz ist. Nun gebe ich darauf natürlich keine Garantie und für Schäden übernehme ich auch keine Haftung, denn diese Regel zählt in Europa, doch wir essen diese Pilze seit drei Jahren auch hier in Paraguay und leben immer noch. Eines ist jedoch verwunderlich. Die Paraguayer essen normalerweise alles, was irgendwie essbar erscheint. Doch den Pilz haben sie noch nicht für sich entdeckt. Die Paraguayer interessieren sich nicht dafür, genau wie die paraguayischen Maden, von denen wir nicht eine, beim säubern der Pilze gefunden haben. Hm, sind die Pilze vielleicht doch nicht genießbar oder gar giftig? Wir werden sehen, denn heute Mittag gibt es leckere Pilzpfanne und dazu ein lecker Pils.

Kommentare:

Rainer und Ute hat gesagt…

ein Pils habt ihr bei mir frei, ich sage nur Empanada, es läuft gut an, und einen Pilz haben wir heute auch gefunden. Was haltet ihr vom Trocknen der Pilze, und wenn ihr zu viel habt,her damit, schmunzel, schmecken super zu meinen Rouladen aus Pferdefleisch.
Bis in Bälde, Pils ist da
Ute und Rainer

Pepe Menta hat gesagt…

Das wird aber mehr, als eine Pilzpfanne ;)

Ich glaube, dann müssen wir hier auch mal auf die Pizpirsch gehen :)

Anonym hat gesagt…

Ich fand den Artikel sehr interessant. Bloss was versteht man unter der Netzhaut oben am Stiel?
Damit kann ich leider nichts anfangen.

parakay hat gesagt…

hallo anonym, hier mal ein beispiel für das netzmuster am stiel http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Bitterroehrling.htm