Samstag, 22. September 2012

F wie Ferienhäuser oder Flohmarkt

20km liegen zwischen unserer Farm und der Siedlung Yguarizo, welche sich auf halben Weg von Carapegua nach Acahay befindet. Am Donnerstag fand dort ein kleiner Flohmarkt satt und wir machten uns am Morgen auf den Weg zur Granja "la Familia". Bernd und Rosi bieten hier Gästehäuser zur Vermietung an und waren die Organisatoren des Flohmarkt`s, der nicht nur dem Verkauf von mehr oder weniger wertvollen Sachen dienen, sondern auch ein Kennenlernen, der deutschsprachigen Bewohner dieser Zone ermöglichen sollte. Die Granja liegt direkt am Fusse des Vulkans und man hat einen wunderschönen Ausblick, der vielleicht nur durch ein paar Nandus versperrt wird.
Morgens um 10.00Uhr ging es los und auch wir hatten ein paar Sachen rausgesucht, die wir zum Verkauf anboten. Es wurde eine gemütliche Runde und die Bar wurde schnell zum Anziehungspunkt Nr.1 und ließ den Flohmarkt in den Hintergrund rücken.
Und doch wurden einige Geschäfte getätigt, wobei der Käsemann und Blumenhändler den meisten Umsatz machten.
Auch gegen den Hunger zwischendurch gab es etwas und neben Empanadas oder Schnitzel gab es zu meiner großen Freude auch Gulasch mit Semmelknödel. Den ganzen Nachmittag tauschten wir Erfahrungen und Erlebnisse aus und man merkte gar nicht wie die Zeit verging.
Am Ende zeigte die Uhr die Stunde 23 an und wir machten uns wieder auf den Heimweg. Ein schöner Tag und eine gute Idee und beim nächsten Flohmarkt sind wir garantiert wieder dabei.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

und gab es kein lecker bierchen.

parakay hat gesagt…

aber selbstverständlich doch

Maria Kaminski hat gesagt…

und so ist richtig! Ohne Bierchen geht es nicht!L.G.Maria

Peter hat gesagt…

Sieht nach einer gelungenen Veranstaltung aus.

LG

Peter