Freitag, 7. Dezember 2012

Willkommen in Parati

Urlaub in Rio kann man machen, muss man aber nicht.
Rio ist eine eindrucksvolle Stadt. Das Stadtbild ist geprägt von alten, ehrwürdigen Gebäuden, welche sich mit modernen  Betonbauten abwechseln. Die Stadt ist mitten in den Urwald gebaut und überall ist es unwahrscheinlich grün.
Nachdem wir uns einige Sehenswürdigkeiten angeschaut, das Nachtleben durchgestanden und die Strände Copacabana und Ipanema gesehen haben, verließen wir unser Hotel im Stadtzentrum und wechselten an den Stadtrand von Rio. Die Strände hier sollten laut Reiseführer sehr sauber sein. Doch irgendwer hat diesen Reiseführer wohl nicht gelesen und auch unser Hotel hielt nicht unbedingt das, was die Beschreibung im Internet versprach. Doch das ist eine andere, lustige Geschichte, die ich später noch erzählen werde.
Gestern haben wir dann Rio verlassen und sind mit dem Bus 250km weit in Richtung Sao Paulo, nach Parati gefahren. Hier kommt nun zum ersten mal so etwas wie Urlaubsstimmung auf. Raus aus den Trubel der Großstadt und die überfüllten Strände von Rio.
Hinein in das ruhige Leben des kleinen Städtchens Parati.
So und nun erst mal eine Runde schwimmen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schwimmt mal für mich eine Runde mit.
Bei uns ist nämlich Schlittenfahren angesagt, eisig kalt und viel Schnee.
Noch ein paar ganz schöne Urlaubstage
Mutti

Windgefluester hat gesagt…

das sieht toll aus! lasst euch schoen braeunen :D