Freitag, 22. März 2013

Abschied von Laah

Über vier Jahre war sie uns ein treuer Freund. Wir entdeckten sie als Welpen in einer Tischlerei, zwischen Sägemehl und alten Brettern und nahmen sie mit nach Hause. Sie war auf einem Auge blind und überstand einige Krankheiten, unter anderem Kaumuskelmyositis. Doch seit zwei Wochen ließ ihr Appetit nach und ihre Spaziergänge durch die Wiesen mit ihrem Kumpel Manni wurden weniger. Dann war sie plötzlich verschwunden. Einen Tag später fand ich sie an einer Quelle bei uns im Wald. Sie bekam einen schönen Platz unter einem jungen Lapacho, in dem sie nun weiter lebt und das, mit Glück noch viele hundert Jahre.
Laah, du warst ein toller Kerl.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das tut mir aber wirlich leid. Sie war so ein lieber Hund.
Mutti

Miss Erable hat gesagt…

Mein herzliches Beileid!!! Haben am Donnerstag (21.03.) unseren geliebten Hund Jimi verloren. Wir sind noch total geschockt und ich kann nur weinen!!! Er fehlt so sehr!!!

parakay hat gesagt…

@Miss Erable, wir fühlen mit dir