Montag, 15. September 2014

Kay allein zu Hause

Vor fünf Jahren kauften wir unsere erste Kuh. Seit dem wuchs der Bestand langsam an und unsere kleine Herde zählte zwischenzeitlich schon 10 Tiere. Jetzt steht nur noch eine Ferse auf unserer Weide, da ich alle anderen Rinder verkauft habe.
Wir wollen im Stall etwas umstrukturieren und auf ein oder zwei Milchkühe umstellen. Ansonsten läuft auf der Farm alles seinen gewohnten Gang. Auch die befürchteten Spaghettiwochen sind noch nicht eingetreten und ich habe sogar meinen ersten Kuchen gebacken.
Und wenn ich dann neben der Farmarbeit noch lange Weile habe, besuche ich eben die Kinder und lass mir Unterwäsche für meine liebe Frau aufschwatzen.
Doch ein wenig traurig bin ich auch, denn seit drei Tagen fehlt unser Ali und ist spurlos verschwunden. Ich habe noch die Hoffnung, daß er irgendwo auf seine Chance bei einer heißen Hündin wartet und dann vielleicht wieder auftaucht.
So und jetzt muss ich mich schick machen. Zwei Kinder von unserem Capataz haben heute Geburtstag und warten auf ihren Geburtstagskuchen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hey Kay! Der Kuchen kommt mir aber sehr bekannt vor. Das ist doch der Schokokuchen nach Muttis Rezept, den wir früher zuhause immer gebacken haben. Mmmmmmh lecker, lecker :-)
Lieben Gruß, Jörg

Don Parakay hat gesagt…

Huhu Jörg
Genau das ist er. Und wie lecker. Fühl dich gedrückt Bruder.

Anonym hat gesagt…

Fühl Dich auch gedrückt und wenn ich das nächste Mal zu Euch komme, musst Du mir den als Begrüßungskuchen backen :-)