Mittwoch, 10. September 2014

Sechs Jahre ausgewandert

Auf den Tag genau seit sechs Jahren sehen wir nun die Sonne in Paraguay aufgehen, auch wenn sie sich manchmal hinter dichten Wolken versteckt.
Wir haben ein Land kennengelernt, welches von manchen gehasst und von anderen geliebt wird. Wir gehören zu denen die es lieben und dankbar sind hier wohnen zu dürfen. Wir konnten uns den Traum von einer kleinen Farm, mitten im Nirgendwo erfüllen, die wir uns mit ein paar netten Mitbewohnern teilen.
Wir haben die Freiheit zu sagen, heute lassen wir alles stehen und liegen und satteln die Pferde.
Und wir haben viele liebe Menschen kennengelernt, die uns freundlich aufgenommen haben und immer helfend zur Seite stehen, wenn sie gebraucht werden. Auch wenn es einfach nur mal die Hilfe beim korrekten Entsorgen einer eiskalten Kiste lecker Bierchen ist.
Lange Rede, kurzer Sinn: Wir fühlen uns wohl in Paraguay und freuen uns auf das siebte Jahr im Herzen Südamerikas.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe, es werden noch viele Jahr
und ich kann die sonnigen Seiten diesen Landes noch einmal mit cuch teilen.
Mutti

Anonym hat gesagt…

Hola Bruderherz! Hört sich sehr gut an. Das liest sich so, als hättet Ihr für Euch und Euer Leben alles richtig gemacht und als hätte Ihr Euren Platz auf der Welt gefunden. Das freut mich sehr und ich wünsche Euch noch viele glückliche Jahre in Eurer Wahlheimat Paraguay. LG Jörg

Anonym hat gesagt…

Dann kann ich ja beim nächsten Mal mit Mutti zusammen zu Euch kommen. Dann ist die Familie mal wieder zusammen :-) LG Jörg

Peter hat gesagt…

Ist doch sehr schön wenn immer Menschen hilfreich zur Seite stehen. Auch in unangenehmen Lebenslagen wie Bier vernichten: