Samstag, 9. April 2011

Landung der Container

Es ist endlich geschafft. Nach zweiwöchigem Kampf mit der paraguayischen Bürokratie, neuen Zollgesetzen und vor allem, dem unfähigen Despachanten Derly Peralta Pirelli, verließen gestern Mittag die zwei Hilfscontainer von Wolf, den Hafen Terport, vor den Toren von Asuncion.Wolf hat eine grosse Halle angemietet, wo die beiden Container entladen wurden.Natürlich blieb die Ankunft der beiden Container, von den Bewohnern des Städchen Cacupemi nicht ganz unbemerkt und schnell hatten sich viele an der Halle versammelt und schauten der Entladung zu. Sie kannten diese Aktion schon vom letzten Jahr und hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder etwas für sie dabei ist.Am späten Nachmittag waren 40 Paletten Spendengüter von den LKW`s geladen und das lecker Bierchen hatten wir uns mehr als verdient.Nun bleiben noch zehn Tage, um die Sachen zu verteilen, bevor Wolf wieder nach Deutschland fliegt. Es gibt viel zu tun, packen wir es an.

Kommentare:

Rosel hat gesagt…

Na endlich !! Wir haben in Deutschland alle mitgezittert. Es ist ja unglaublich, was sich in den letzten Wochen und Monaten abgespielt hat. Wir haben nicht mehr daran geglaubt, dass Wolf die Container vor seinem Heimflug noch bekommt. Nun wird es wirklich knapp mit der Zeit, aber vielleicht war doch nicht alles umsonst. Aber noch einmal Hilfe für Paraguay - wohl kaum! Danke, dass Sie Wolf so toll unterstützt haben - es gibt eben auch nette hilfsbereite Menschen in Paraguay und nicht nur korrupte Betrüger.

Südamiland Report hat gesagt…

Thanks god und herzlichen Glückwunsch. Es ist geschafft. Ich habe schon gedacht, die story nimmt kein Ende. Da habt ihr Euch das lecker Bierchen auch verdient.
Werde auf eueren unverdrossenen Einsatz auch noch ein Bierchen ausgeben, wenn ich nach PY komme.
Muchos saludos

Volker