Mittwoch, 1. August 2012

watt los bei die Schweine

Fast neun Wochen ist es nun her, dass wir unseren ersten Schweinenachwuchs auf der Farm hatten. Inzwischen sind die kleinen schon fast richtige Schweine und haben das Kommando auf unserem Hof übernommen.
Zwei kleine Sauen verließen uns nach sechs Wochen in Richtung Paraguari, um dort eine eigene Familie zu gründen. Geblieben sind uns drei Eber und zwei Sauen und es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich die Ferkel wachsen. So hatte der kleinste Eber bei der Geburt 1185g und wiegt nun 6kg. Dagegen hatte die grösste Sau ein Geburtsgewicht 1375g und bringt heute schon 12kg auf die Waage. Aber auch ein schweinischen Neuzugang haben wir zu verzeichnen. Darf ich vorstellen: das ist Schwarti.
Er ist jetzt 7 Wochen alt und soll bald für das Glück der Sauen sorgen. Warum schwarz? Er hat uns einfach gefallen und außerdem bekommen Die keinen Sonnenbrand. Und wie geht`s der Mutter? Bestens. Sie lässt schöne Grüsse ausrichten.
So, und ich bin dann mal Schweine füttern und die jenigen, die jetzt nichts zu tun haben, können ja mal gucken, ob sie herausfinden, wie viel verschiedene Haustiere auf dem ersten Foto zu sehen sind.

Kommentare:

samurai hat gesagt…

1 Haustier !!

samurai hat gesagt…

...hatte die Katze nicht gesehen !! 2 !!

Nils Stritzel hat gesagt…

Schwein, Kuh, Hund, Katze, Esel, Huhn. Sind da auch noch Ziegen dabei?

parakay hat gesagt…

Nein Ziegen nicht, aber eine Ente ist noch da. Rechter Bildrand.