Dienstag, 5. Juni 2012

Bambus heißt Tacuara

Auf Guarani heißt Bambus Tacuara. In Paraguay findet man die verschiedensten Sorten, von kleinem dünnen, über stacheligen und glattem, bis hin zu super dickem Bambus. In Deutschland verwendet man ihn oft als Dekorationsmaterial, doch auch als Baustoff gewinnt Tacuara an Bedeutung. Auch wir benutzen Bambus zum basteln und bauen und gestern war Paul mit unserem Capataz in der Nachbarschaft Bambus schlagen.
5 bis 9m lange Stangen lagen auf der Ladefläche und wurden zu uns auf die Farm transportiert.
Ganz umsonst ist der Bambus auch bei unserem Nachbarn nicht und er steckte 1.500Gs pro Stange in seinen Geldbeutel. Ein vergleichsweise günstiger Preis für ca.15cm dicken Bambus, für den man in Deutschland schon mal 50,-Euro für drei Meter bezahlt. Übrigens, wusstet ihr, dass viele Bambusarten nur einmal blühen(manchmal erst nach 130Jahren) und sich dabei so verausgaben, dass sie dann absterben.

Kommentare:

Pension Wiebe und Schmidt hat gesagt…

Hallo Kay, 1500 Gs für eine Stange Bambus?
Ist das ein Schreibfehler, wenn nicht,hast Du ja wieder eine Großinvestition getätigt.
Und bloß gut das ich kein Bambus bin!!!!

LG auf die Farm
Uwe

parakay hat gesagt…

hey uwe, kein schreibfehler, sonder grausame realität und zwanzig stangen kosteten mich doch tatsächlich 30.000gs, das ist dann schon eine grossinvetition, wenn man bedenkt, dass ich dafür fast eine halbe kiste lecker bierchen bekommen hätte. lg von der farm

Global Forest Report hat gesagt…

Siehst du, auch bei Euch gibt es dicken Bambus. Meiner wird noch dicker und wächst jetzt prächtig. Und wird dann nach Deutschland exportiert. Aber nicht für 1500 Gs ;-) die Stange.