Mittwoch, 6. Juni 2012

Naturfarbe aus dem Garten

Man muss nicht immer ein auf teuer machen, denn manche Materialien liegen direkt vor der Tür. Helmut hat mal wieder in ihre Trickkiste gegriffen und ein bisschen Farbe ins Haus gebracht. Dazu genügte ihr ein wenig Wasser, ein kleiner Schwamm und zwei Hände voll roter Erde. Die rote Erde hat sie dann einfach mit Wasser aufgerührt und mit einem Schwamm auf die vorgeweißte Wand gebracht.
Dann wurde ordentlich gewischt und verrieben, trocknen lassen und fertig war der neue Anstrich.
Mir gefällt das sehr gut, denn so hat Helmut ihre Beschäftigung und ich kann mich, bei einem lecker Bierchen, im Sessel zurück lehnen und ihr zuschauen.

Kommentare:

Kai hat gesagt…

Hallo und danke für den inspirierenden Beitrag. Das ist wirklich eine gute Idee, einfach einmal Erde dafür zu verwenden. Zu dem Thema fällt mir auch noch etwas ein, aber davon habt Ihr vielleicht bereits gehört. Und zwar die sogenannten "Mud-Houses" oder Erhäuser. Die sehen ein wenig aus wie die kleinen Häuser von den Hobbits aus "Herr der Ringe" und werden genauso wie Ihr nun Materialien verwendet habt, die vor der Türe liegen, mit Materialien vor Ort hergestellt. Irgendwo in den USA, aber vielleicht ja bereits auch in Paraguay werden dafür Seminar angeboten und man baut in einer größeren Gruppe angeleitet so ein Haus. Das ist ein interessantes Thema und mich würde einmal interessieren wie man ein solches Projekt (die Materialien müssen ja auch trocknen) in tropischeren Klimas wie Paraguay oder eher Costa Rica, wo ich wohne machbar wären.
Soviel dazu.

Viele Grüße

samurai hat gesagt…

Praktisch ! Man beschaeftigt die Frau , und kann dann in Ruhe Bier trinken ! Warum klappt das bei mir nicht ?? Meine involviert mich dann irgendwie immer !! :-(

lg aus dem kaltem Capiata

Janin hat gesagt…

Hey, zu Deiner genialen Frau habe ich Dir ja schon einmal gratuliert! Heute aber erreichen Dich die herzlichsten Glückwünsche meinerseits aus Berlin zu Deinem Geburtstag, lieber Kai!
Herzliche Grüße und eine nette Party wünscht Janin

parakay hat gesagt…

danke Janin und die Party wird bestimmt ein Knaller

parakay hat gesagt…

@Christian, hab Geduld, alles braucht seine Zeit

Pension Wiebe und Schmidt hat gesagt…

Hallo Kay, dann kenne ich nun jemanden der unserem Haus in Limpio den Anstich verpassen könnte!!!
Und alles gute zu Deinem Geburtstag wünschen wir Dir!!
Gruß auf die Farm
Uwe und Heidy

Anonym hat gesagt…

der anstrich ist sogar wischfest und einfach genial, gibt dem schönen HAUS einen warmen touch, sieht echt cool aus

Anonym hat gesagt…

Grossartiger Blog.
My page : Besser sitzen mit Gartenpolstern von wohlfuehlpolster