Freitag, 9. November 2012

Nagelprobe

Wir brauchten ein paar Latten und unser Capataz sägte uns diese mit der Kettensäge zurecht. Mein Vater fragte mich, ob ich denn keine Kreissäge oder Handkreissäge hätte. Ich erklärte ihm, dass wir hier in Paraguay anderes Holz haben, als man es von Deutschland her kennt und sich eine Handkreissäge schnell mal in Rauch auflöst. Sein skeptisches Gesicht sagte mir, dass er mir nicht so recht glaubt und dass unser Holz doch nicht viel härter als in Deutschland sein kann. Ich gab ihm ein Stück Urunday und ein paar Nägel. Nun ist mein Vater bestimmt nicht handwerklich ungeschickt und ein Nagel bekommt er immer in die Wand. Doch an nach vier krummen Nägeln legte er fassungslos den Hammer beiseite.
Dann zeigte ich ihm noch, dass nicht jedes Holz schwimmt. Während der Lapachostuhl knapp unter der Wasseroberfläche schwamm, ging das Stück Holz vom Urunday wie ein Stein unter. Nun sah auch mein Vater ein, dass die Kettensäge in Paraguay die bessere Wahl ist.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo kay
auf dem bild sehen die nägel ein ganz klein bissel nach alu aus :-)
lg toka

Line.PY hat gesagt…

man lernt nie aus, ich habe nicht gewußt, daß es ein holz gibt, das nicht schwimmt. aber ich habe gewußt, daß der kay ein ganz gescheiter mensch ist ;-))

gruß line

parakay hat gesagt…

@Line, hola und ich bringe dir demnächst mal ein Probestück mit.
Libes Toka, die Nägel sehen nur nach Alu aus, weil die so beklopft wurden. Euer Probeholz steht schon bereit. LG von der Farm