Freitag, 2. Dezember 2011

Abi 2011

Marie hat es geschafft und die schönste Zeit ihres Lebens ist vorbei. Sie hat die Schule beendet und ihr Abitur in der Tasche. Am Mittwoch feierte Ihre Klasse ihren Abschlussball. Die Kleiderordnung schrieb dafür Kleid und Anzug mit Schlips und Kragen vor. Das letzte mal hat die Welt mich vor 22 Jahren, zu meiner Hochzeit in solch einem Outfit gesehen, aber für meine Lieblingstochter mache ich natürlich alles und schlüpfte in die Vertreteruniform. Damit mein Leben dadurch nicht völlig aus den Fugen gerät, konnte ich das Jacket im Kaufmannsladen lassen.
Nachdem der Frisör, den Haaren meiner beiden Frauen den letzten Schliff gegeben hatte, fuhren wir in die Hauptstadt Asuncion, wo die Feier stattfinden sollte. Die Feierhalle war pompös geschmückt und dekoriert und bekam durch viel, gekonnt eingesetztes Licht, einen festlichen Glanz.
Fotografen standen überall herum und die Abiturienten drängten sich vor den Kameras, wobei meine beiden Frauen natürlich das schönste Motiv gaben.
Pro Person wurden im Vorfeld 80.000Gs eingesammelt, welche für Essen und Getränke sein sollten. Doch ein Nudelbuffet mit drei verschiedenen Soßen und Büchsenbier von Miller, welches auch noch bezahlt werden musste, Coca Cola und Fruchtschaumwein, entsprach nicht dem, was wir für das Geld erwarteten. Als ich dann um Mitternacht zu Helmuts Geburtstag, eine Flasche Wein und ein paar Kerzen bestellen wollte, stieß das Personal an seine Grenzen und konnte uns nicht helfen. Alles in allem eine enttäuschende Veranstaltung, die außer viel Dekoration nichts zu bieten hatte. Der Schein eines prunkvollen Festes versank in Büchsenbier und Spaghettisoße. Da sind mir doch die Feste ohne Kleiderordnung und viel Pomp lieber, so wie unser Richtfest in der vergangenen Woche.
Marie geht nun in die verdienten Sommerferien und das ein halbes Jahr früher, als es in Deutschland gewesen wäre. Nochmal herzlichen Glückwunsch und schöne Ferien.

Kommentare:

paul hat gesagt…

na das sind ja bilder, kennt man garnich. und seit wann bist du so braun??

Cowboy Chris hat gesagt…

Ich frage mal aus reiner Neugier.
Wird ein Abitur aus Paraguay eigentlich im Ausland anerkannt?

Ich weiß das viele Hochschulabschlüsse (Uni) aus Paraguay im Ausland meist nicht anerkannt werden. Meistens mit der Begründung, weil das Bildungsniveau in Paraguay zu schlecht sei. Oder aber weil man hier fast so ziemlich jeden Abschluss einfach kaufen kann.

parakay hat gesagt…

@Chris, das paraguayische Abitur wird beschränkt anerkannt. In Deutschland braucht man ein deutsches Sprachdiplom und muss vielleicht noch ein paar Test`s machen. Es kommt immer darauf an, wo man sich mit dem Abitur bewirbt. Genauso ist es in Paraguay, wenn man die Schulbildung Deutschlands anerkennen lassen will, hat man einige Wege hinter sich zu bringen. Letztendlich sage ich immer, was zählt schon ein Stück Papier. Es kommt darauf an, was man will und wenn man es wirklich will, kann man alles erreichen.
LG Kay

parakay hat gesagt…

@Paul, wie gesagt, die Lichtanlage war gekonnt positioniert.
Gruss Papa

Anonym hat gesagt…

Ich gratulire zum Abschluß.Euer Dessein ist einfaf klasse,wuste schon garnicht mehr das ihr auch so Ehlegant aussehen könnt.Marie ist aber immer noch die Schönste.Gruß Bernd!

samurai hat gesagt…

Marie alles Gute zum bestandenen Abi !!
und Euch alles Gute das Ihr das nicht so tolle Menue vergesst !! Auf den Anlass kommt es an !! Machst was her im Anzug !! :p
lg Barbara und Christian

Mariechen hat gesagt…

Ich fand das Menu gar nicht so schlecht die nockis waren klasse =D aber sowas krieg ich auch für 5 ts den teller am straßenrand naja gut ... ich hatte trotzdem meinen spaß ... wie auch nicht mit den bestenm Gästen der welt =D

Anonym hat gesagt…

Glückwunsch Marie!!


Gabi und Pavel