Montag, 4. Juli 2011

sportlicher Sonntagnachmittag

Gestern Nachmittag machten wir uns auf in die Nachbarschaft, wo ein Pferderennen stattfinden sollte. Ein Pferderennen bedeutet hier tatsächlich nur ein Pferderennen, denn zwei Pferde, welche von schätzungsweise 10-jährigen Jungen geritten worden, lieferten sich einen Wettlauf. Wir standen noch an den Startboxen, als die Pferde die Sporen bekamen. Nach 15 Sekunden war das Rennen auch schon wieder vorbei, bei dem das braune Pferd als Sieger hervorging.
Natürlich wurde auch gewettet, wobei Beträge von 3.000.000Gs nichts Besonderes waren. Und wer hat nicht als Kind gemurmelt? Hier machen es die erwachsenen Männer und die Guaranischeine wechselten schneller den Besitzer, als die kleinen Glasmurmeln im Loch landeten.
Worum und wie genau die Spielregeln sind, haben wir auch nach längerer Beobachtung nicht herausbekommen.
Es wehte ein eiskalter Wind, der uns dann schnell den Standort wechseln ließ.
Die Europameisterschaft Amerikas hat begonnen und Paraguay hatte gestern sein erstes Gruppenspiel bei der Copa America. Wir machten es uns bei einem heißen Glühwein vorm Fernseher gemütlich und schauten uns das Fussballspiel an. Am Ende trennten sich unsere Albirojas mit einem torlosen Unentschieden von Ecuador. Auch Brasilien konnte gegen Venezuela seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden und beendeten seine Partie ebenfalls mit einem torlosen Remie.
Soviel Sport an einem Sonntagnachmittag hatte ich lange nicht und hoffentlich gibt es heute keinen Muskelkater.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hey kay du weisst ja"ES LEBE DER SPOAT ER IST GESUND UND MACHT UNS HOAT"
in diesem sinne viel spass bei der copa amerika
lg toka

samurai hat gesagt…

und , gegen Muskelkater hilft ne Rheumasalbe!
lg. Christian