Freitag, 12. August 2011

unser Gemüsegarten im Winter

Noch haben wir Winter, auch wenn strahlender Sonnenschein und Temperaturen um 30°C, dieses nicht vermuten lassen. In diesem Zusammenhang geht mein tiefstes Mitgefühl nach Deutschland, wo der Sommer eine Pause eingelegt hat und neben den Börsenkursen auch die Temperaturen stürzen.
Anfang Juni haben wir die Winterbestellung für unseren Gemüsegarten gemacht und so sieht er momentan aus.
Ein buntes Durcheinander und neben Kohlrabi, Radischen, Weißkohl und Tomaten, wächst auch Senf, Grünkohl, Blumenkohl und Chinakohl. Geerntet wird auch schon fleißig und Schnittsalat oder Erdbeeren wandern zur weiteren Verarbeitung in die Küche. Für einen deftigen Gemüseeintopf findet man allerlei im Gemüsebeet und unsere paraguayischen Nachbarn, staunen immer wieder über die verschiedenen Gemüsesorten, wie zum Beispiel diese Mairübchen.
Nun muss man aber nicht denken, in Paraguay wächst immer alles und man kann das ganze Jahr ernten. Auch in Paraguay gibt es Bodenfrost und im Gegenzug lässt die heiße Sommersonne, schnell junge Gemüsepflanzen verbrennen. Da muss man experimentieren und probieren und dem Gemüse viel Liebe und Zuneigung schenken, bevor man dann die Erfolge ernten kann. Nach zwei weniger erfolgreichen Gemüsesaisons läuft es in diesem Jahr sehr gut und wenn uns nicht irgendwelche fresslustigen, knabbernden Insekten einen Strich durch die Rechnung machen, wird der Besuch am Gemüsestand im Supermarkt seltener werden.

Kommentare:

Luiml hat gesagt…

Ja bis jetzt schaut das doch ganz gut aus :-)

Anonym hat gesagt…

hallo helmut und kay
danke für dein mitgefühl :( aber der sommer macht keine pause,den gabs dieses jahr bei uns noch gar nicht naja im januar wenn wir drüben sind haben wir sicher einen sommer:)wenn dein grüner daumen dich nicht im stich lässt,kannst du dich ja mal an hopfen und gerste versuchen.dann kannst du dir dein eigenes"LECKER BIERCHEN" brauen.
veile liebe grüsse an alle toka

samurai hat gesagt…

Wow ! Einfach Spitze Euer Garten !

@toka
Das waere toll , wenn das mit der
Gerste klappen wuerde , aber das
wird wohl nicht klappen . Leider !
Aber man weiss ja nie , bei dem Gruenen Finger !!

lg Christian

Anonym hat gesagt…

so ein schöner, großer garten. macht sicher viel mühe oder? habt ihr die samen alle in paraguay bekommen? ich hätte nämlich vor sie von österreich mitzubringen, anders wäre es mir allerdings lieber :-).

gruß line

helmut hat gesagt…

hallo line,die schwere Arbeit, wie umgraben, habe ich die Männer machen lassen, danach macht es eigentlich viel spass, vorallem wenn man endlich ernten kann. die meisten samen gibt es auch hier. wir haben uns aus deutschland solche sachen wie rosenkohl, kohlrabi und verschiedene rüben mitgebracht, die bekommt man hier nicht. auch bestimmte kräuter habe ich bis jetzt noch nicht gefunden aber erfolgreich importiert. aber bei der einreise immer dran denken, auf dem zettel anzukreuzen, dass man keine pflanzen, samen oder ähnliches mitbringt. offiziell ist das nämlich verboten. ;)
liebe grüsse helmut

Anonym hat gesagt…

hallo helmut,

danke dir für die auskunft, ich dachte mir schon daß es in parguay keinen kohlrabi gibt, wahrscheinlich auch keine radieschen. dann werde ich sie halt mitnehmen.

liebe grüße

line

ps: habt ihr euer haus in arregua schon verkauft?

samurai hat gesagt…

Hallo Helmut ,

Was sind Mairuebchen ?
Wie schmecken die , wie bereitet man die zu ?

LG Barbara

helmut hat gesagt…

@ Barbara, Mairüben werden auch teltower rüben genannt. schmecken ähnlich wie kohlrabi und wir essen sie auch am liebsten so zubereitet, als gedünstetes gemüse. er gibt aber unzählige rezepte, gib einfach mal `mairübchen`bei google ein. die saat gibt es allerdings nur in deutschland. liebe grüsse helmut

helmut hat gesagt…

@ line, radieschen gibt es hier in jeder Agroveterenaria und heissen rabanito. die wachsen auch fast das ganze jahr, wenn man giesst. ich habe dieses jahr schon 2 durchgänge gemacht, ich säe die immer mit 1 monat abstand und immer an anderer stelle.
das haus in aregua ist so gut wie verkauft. warten auf den notartermin.
liebe grüsse helmut

samurai hat gesagt…

Hallo Helmut

Vielen Dank fuer die leckere Info !

LG Barbara

Anonym hat gesagt…

dann laß ich die radischen zuhause und nehme dafür mairübchen (soferne es sie gibt, habe ich nämlich auch noch nie gehört) mit :-).
danke helmut für die auskunft.

gruß line

Claudia Frank hat gesagt…

Also ich finde Euer Garten sieht Klasse aus. Im September emigrieren wir auch nach Paraguay und ich habe schon viel Samen eingekauft. Hoffe mein Gemüsegarten wird irgendwann einmal so aussehen wie der von Euch.Könnt ihe mir sagen welche Samen ich mitbringen sollte? Viel Spass bei der Ernte und Guten Appetit.Liebe Grüsse aus Spanien von Claudia

parakay hat gesagt…

@Claudia, Das Standartprogramm, wie Radieschen, Blumenkohl oder Tomate bekommst du hier zu kaufen. Sonst bring mit, was du kannst. Denke aber daran, die Einfuhr von Samen ist verboten, obwohl ich noch keinen Fall kenne, wo der Zoll "du, du" gemacht hat.
Lg von der Farm Kay