Montag, 19. September 2011

paraguayisches Pausenbrot

Bei unserem Einkauf heute in Quiindy, machten wir unter anderem, einen kurzen Stop bei der Municipalidad.
Der Grund dafür, waren viele kleine hungrige Mägen. Die Grundschule in der Nähe unserer kleinen Farm bekommt jeden Monat eine Ladung Kekse, damit die ABC-Schützen nicht mit leerem Magen lernen müssen. Ein kleines Problem gibt es nur immer bei der Lieferung, da nur beschränkt oder gar keine Fahrzeuge für den Transport dorthin zur Verfügung stehen. Da liegt es nahe, dass man den Deutschen mit dem Auto fragt, ob er sie nicht mitbringen kann, wenn er wieder mal in der Stadt ist. Natürlich ist das keine Frage und so wurde unser Auto heute mit 70 Tüten Keksen vollgestopft.
Die Kekse sind kostenlos für die Kinder und werden von der Municipalidad gesponsort. Auch Milch gibt es kostenlos und jeden Monat bekommt die Schule 100 Liter H-Milch gestellt. So ist jeden Tag ein kleines Frühstück für die Kinder gesichert und sie können der Lehrerin zuhören, ohne vom knurrenden Magen abgelenkt zu werden.

Kommentare:

samurai hat gesagt…

DIESE AKTION DES TRANSPORTS IST ABSOLUTE SPITZE !!

Anonym hat gesagt…

Super Aktion von Euch !!!
TOP Lg.