Freitag, 4. Dezember 2009

wetten dass in Paraguay

Eine anstrengenden Woche neigt sich dem Ende. Am Montag verabschiedeten wir meine Eltern, die mitlerweile sicher zu Hause angekommen sind, Helmut's Geburtstag verlief nicht so ruhig wie geplant und dazu liessen Termine auf der Baustelle bei mir keine lange Weile aufkommen. Gestern Abend gab es im "Don Pablo" nochmal eine kleine Abschiedsfeier für liebe Freunde, die auch wieder zurück in die kalte Heimat fliegen.Diese Feier nahmen wir zum Anlass, eine alte Frage aus der Schublade zu holen. Es ging um lecker Bierchen und die Frage war, ob man mit verbundenen Augen die drei geläufigsten Biersorten, Brahma, Pilsen(mein Favorit) und Baviera auseinander halten kann. Ich durfte natürlich den Anfang machen und tatsächlich, bei drei Versuchen hatte ich nur einen Fehler. Danach wollte es auch Stephen wissen und auch er hatte nur einen Fehler.Der Beweis ist also erbracht, dass man Bier auch mit verbundenen Augen schmecken kann und das ist auch gut so.

1 Kommentar:

ramiro hat gesagt…

..... und das ist auch gut so.

sorr, aber ich diesen Schwulen-Slogan nicht mehr hören....