Dienstag, 15. Februar 2011

?

In Asuncion sahen wir diese seltsame Frucht.Ich wähle den Publikumsjoker und frage: Wie heißt dieser Baum?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hay Kay,

das ist ein Artocarpus heterophyllus - und nebenbei bemerkt, die widerlichste Sch*****frucht, die es gibt. Wir haben uns so ein Ding mal auf dem Agro Shopping im Mcal Lopez gekauft. Katastrophe! Wenn Du jemand nicht leiden kannst - lass ihn die Frucht zerlegen. Da kommt ein weißer Saft raus, der extrem klebrig - und mit Wasser nicht mehr abwaschbar ist. Selbst das Messer kannst Du danach wegwerfen......

Gruß
Dirk

samurai hat gesagt…

Hallo Kay,
Ich denke es handelt sich hier um
einen Brotfruchtbaum (breatfruit)
oder auch Jaca , wie es die Brasilianer nennen .

lg Christian

thomas&katja hat gesagt…

Hallo Kay und Helmut,
vielleicht ist diese Frucht ein/eine Pepino im unreifen Zustand!? Reif sind sie gelb mit lilanen Strifen, im unreifen Zustand gelbgrün. Bin mir aber nicht sicher ;-)
Liebe Grüße von Katja & Thomas

Anonym hat gesagt…

Wie Dirk schon sagte, handelt es sich um den Jackfruchtbaum, Lat.: Artocarpus Heterophyllus L.

Familie / Sorten:
Moraceae – Maulbeergewächs
GOOGLE sagt: Das faserige Fruchtfleisch ist süß-saftig, von gelber bis hell-violetter Farbe mit einem Geschmack wie von Bananen und in etwa handtellergroße taschenartige Spalten unterteilt. Die in großer Zahl darin verteilten Samenkerne schmecken nach Kastanien und werden roh, gekocht oder getrocknet verspeist. Die das Fruchtfleisch umgebenden, nicht genießbaren Fasern sondern ein klebriges Sekret ab, das sich nicht mit Wasser, jedoch mit Öl von der Haut lösen lässt.
Die Früchte können bis zu 10 kg wiegen.
Saludos Emily

El Viajero Loco hat gesagt…

Hallo Kay,

Guckst du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Jackfrucht
Habe die Frucht schon in Thailand kennen gelernt!

Gruß El Viajero Loco