Samstag, 14. November 2009

Vorsicht Schlange

Und schon wieder eine Begegnung mit einer Schlange. Diesmal war sie grün und hatte keine Zähne, so dass Paul sie auf die Hände, zum fotografieren nahm, bevor sie in die nahe gelegenen Bambushecken verschwand.Bestimmt kann Manuela, die Schalngenexpertin mir wieder sagen, um welches Exemplar es sich handelt.

Kommentare:

Oliver hat gesagt…

Hallo,

schwer zu sagen, auf die Schnelle haben wir nur das hier gefunden:
philodryas-olfersil, philodryas-olfersil 2,
Google Bilder

Könnte sowas sein.

Auf jeden Fall würde ich mich nicht darauf verlassen das man keine Zähne sieht. Gerade die Giftzähne sind oft nicht zu sehen und im Kiefer versteckt. Beim Biss werden Sie "ausgefahren".

Grüße Manuela und Oliver

Oliver hat gesagt…

Hallo Ihr 4,

hier die Antwort eines Schlangenexperten der zur Forschung gerade in Südamerika unterwegs ist:

also ich würde sagen, dass es sich um eine Liophis typhlus,

http://www.jcvi.org/reptiles/species.php?genus=Liophis&species=typhlus

oder um eine Liophis güntheri handelt.

Schwer zu sagen, ohne dass man das Tier in der Hand hält. Philodryas olfersii hat aber einen dunklen Augenstreif und weiße Oberlippenschilder; beides konnte ich auf Ihren Fotos nicht erkennen. Interessant sind aber auch die schwarzen Punkte an der Flanke, die ich wiederum nicht von den beiden oben genannten Arten kenne...

Übrigens, falls Sie mal tote Tiere finden, wäre es nett, wenn Sie dieses in ca. 70% Alkohol aufbewahren könnten. Wie schon mal erwähnt, gibt es über die Herpetofauna Paraguays noch nicht sehr viel.


Grüße Maanuela und Oliver

Keek hat gesagt…

hallo

also bei den nächsten partys immer erst ins glas schauen ob schon tote tiere drin sind
schönen gruss von hier
keek